RF-Container für Übersee

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Offline
Beigetreten: 27.04.2009 - 11:19
RF-Container für Übersee

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wir dürfen mal wieder eine Orgel nach Südkorea liefern. Früher hatten wir immer einfache Container und die Reederei hatte darauf geachtet, dass dieser im Schiffsbauch und nicht auf Deck gelagert wird. Jetzt bieten sie uns einen RF-Container (ist einer mit Klimatisierung) an. Ich kenne Kollegen, die verpacken die Orgel komplett in Folie. Welche Erfahrungen haben Sie mit solchen Transporten, wie verfahren Sie?

Mit besten Grüßen

Thomas Jann

 

 

Bild des Benutzers Frank Weimbs
Offline
Beigetreten: 21.04.2009 - 09:16

Hallo Thomas,
unser Transport ist zur Zeit unterwegs nach Kyoto (Japan). Die Reederei hat uns berichtet, dass es wohl einzig und allein der zuständige Schiffsbelader entscheidet wo der Container landet. Es hängt vom Lade- und Entladezeitpunkt und vom Gewicht ab. Es war auch keine besondere Buchung möglich. Wir haben jetzt auch alles in Folie gepackt. Es war sehr, sehr viel Arbeit. Ich denke im Winterhalbjahr ist es nicht ganz so das Problem mit dem Kondenswasser im Container. Ich berichte wieder wenn die drei Container ausgeladen sind. Gerade im Moment haben sie Tunis passiert.
Gruß Frank

Frank Weimbs

Offline
Beigetreten: 02.07.2014 - 15:31

Und? Sind die Orgelteile gut in Japan eingetroffen, Frank?

Gruß, Tilmann

Bild des Benutzers Frank Weimbs
Offline
Beigetreten: 21.04.2009 - 09:16

Hallo Tilmann,

alles bestens verlaufen! Es stand/lag noch alles genau so wie wir es verpackt hatten. Sicherlich kann man weniger Verpackungsaufwand betreiben, aber was ist, wenn genau dann ein Schaden passiert.

Interessant war, dass sich einige Schräubchen aus den Feststellern herausgedreht hatten. Das wird wohl an den Schiffsvibrationen gelegen haben. Aber das war auch alles.

Beste Grüße Frank
 

Frank Weimbs